Shop

AdminStudio
InstallShield
Advanced Installer
weitere Produkte

InstallShield

InstallShield 2016
Windows 10 Kacheln anpassen, Universal Windows Platform (UWP) und Nano Server, u.a.
Details hier

InstallShield und AdminStudio Schulungen

Offizielle Kurse mit Zertifikat

weitere Infos


 

Technische Artikel zu Windows Installer

Reasons why your setup may fail on Windows Vista

Windows Installer is not just a technology but also a set of rules and best practices. While these rules have been specified in the SDK for several years, many of them haven’t been enforced, and ignoring them didn’t break your setup. But on Windows Vista setups that don’t follow best practices may eventually fail on Vista.
This article doesn’t talk about the new features of MSI 4.0 on Windows Vista. It’s intention is to help you avoid those pitfalls, or to fix your setup to make it compatible with Vista. It includes a list of problems that cause setups to fail on Windows Vista, while they seemingly worked properly on Windows XP. In many cases the problem becomes evident because of UAC (User Account Control): On Vista, even members of the Administrators group work with restricted permissions most of the time.
Artikel lesen (nur auf Englisch verfügbar)
Geschrieben von Stefan Krueger

Verwenden einer doppelten ListBox als Ersatz für eine ListBox mit Mehrfachauswahl

Mit den Benutzerinterface-Tabellen von Windows Installer's ist es nicht möglich, eine ListBox zu erstellen, in der mehrere Einträge gleichzeitig ausgewählt werden können. Dieser Artikel beschreibt eine alternative Lösung, bei der zwei Listboxen nebeneinander dagestellt werden, eine für "verfügbare" Einträge und eine für "ausgewählte" Einträge. Zwischen den beiden Listen befinden sich Schaltflächen, mit denen Einträge von einer Liste in die andere verschoben werden können. Der Artikel zeigt auch, wie man Einträge zu MSI-Tabellen dynamisch mit benutzerdefinierten Aktionen hinzufügen kann (um Zeilen in die ListBox Tabelle einzufügen oder zu entfernen), und wie man die Dialog-Anzeige mit Hilfe des "Zwillings-Dialog-Tricks" aktualisieren kann (was erforderlich ist um die Listboxen auf dem Bildschirm zu aktualisieren nachdem Einträge hinzugefügt oder entfernt wurden).
Artikel lesen
Geschrieben von Stefan Krüger

ENGLISCH: English version of this article

Mehrsprachige MSI-Pakete ohne Setup.exe

Durch eingebettete Sprach-Transformationen kann man ein Windows Installer Paket erstellen, das automatisch in der Betriebssystem-Sprache ausgeführt wird, ohne dafür ein setup.exe Startprogramm zu benötigen. Es handelt sich hierbei um eine undokumentierte Funktion des Windows Installer (funktioniert mit MSI 2 und MSI 3). Obwohl die Funktion ist nicht dokumentiert ist, weil sie von Microsoft nicht ausgiebig getetstet wurde, wird sie intern vom MSI Runtime Paket (instmsi.exe) verwendet. Dieser Artikel beschreibt, wie man diese Funktion einfach in sein eigenes Setup einbauen kann.
Artikel lesen
Geschrieben von Andreas Kerl

ENGLISCH: English version of this article
RUSSISCH: Перевод на русский язык доступен по ссылке: http://www.installsite.ru/go/embeddedlang.htm

Die Auswirkungen der GDI+ Sicherheitslücke für Entwickler

Sie haben vermutlich schon gehört, dass Microsoft eine kritische Sicherheitslücke in der GDI+ Bibliothek festgestellt hat. Die meisten Artikel zu diesem Thema beschreiben, was Sie als Anwender betroffener Microsoft-Produkte unternehmen müssen, um sich zu schützen. In diesem Beitrag geht es jedoch darum, welche Maßnahmen Entwickler ergreifen sollten, um ihre Endkunden keiner Gefahr auszusetzen.
Artikel lesen
Geschrieben von Stefan Krüger

ENGLISCH: The English version of this article can be found at http://www.installsite.org/go/gdiplus.htm
RUSSISCH: Перевод на русский язык доступен по ссылке: http://www.installsite.ru/go/gdiplus.htm

ENGLISCH Rob Mensching's View of Windows Installer

Rob Mensching is a Software Design Engineer at Microsoft. He's been with the company for a bit over four years now and most of that time was spent on the Office setup/deployment team beating the Windows Installer (aka MSI or Darwin) into submission. Before he was hired as a "full timer" he was an intern on the Windows Installer team, where he created things such as msifiler.exe, msival2.exe, orca.exe, and wrote the original Merge Module (aka MSM) specification and merge API (mergemod.dll). Rob is running a Blog where he discusses basic and advanced Windows Installer topics and also talks about the hiostory of MSI.
Liste der Blog-Artikel (englisch)

ENGLISCH Creating a Better Installer

When your coding and testing is finally complete, you still need a sure-fire, well-behaved installation routine. Phil presents some important points to keep in mind to make sure you’re making the right first impression with your users.
Artikel lesen (Windows Developer Network/Dr. Dobb's, englisch)
Geschrieben von Phil Wilson

RUSSISCH: Создание лучшей инсталляции

ENGLISCH A COM Registration Spy

Installation is one of the messier areas of testing. Installing COM objects can splatter a variety of data all over your registry, and if you fail to roll one of them out before the next test, then the same test may mysteriously behave differently when run twice in a row. This article shows how a new Windows 2000 function, RegOverridePredefKey(), can give you programmatic control over the registry I/O of COM objects.
Artikel lesen (Windows Developer Network/Dr. Dobb's, englisch)
Geschrieben von Phil Wilson

ENGLISCH Customizing Windows Installer

The latest version of Microsoft's installation software is Windows Installer, which presents a new way of doing things at install time. This article helps you get acquainted with the new installation philosophy, and demonstrates how you can get control to handle custom installation tasks.
Artikel lesen (Windows Developer Network/Dr. Dobb's, englisch)
Geschrieben von Phil Wilson

Schreiben von Setuppaketen für Access-Datenbanken

Lernen Sie anhand einer Northwind-Beispieldatenbank, wie Microsoft Access-Entwickler benutzerdefinierte Microsoft Windows Installer-Setupprogramme (MSI) für ihre Access-MDB-Dateien erstellen.
Artikel lesen (MSDN Deutschland)
Geschrieben von Sanjay Jacob, Microsoft Corporation

Microsoft Windows Installer 2.0

Microsoft hat die Version 2.0 der Windows Installer Laufzeitdateien und des Windows Installer SDK freigegeben. Neben Fehlerbehebungen und Unterstützung für Windows XP und 64-Bit-Applikationen enthält diese Version einige neue Eigenschaftswerte (Properties) für Betriebssystem-Informationen. Damit kann man sehr einfach feststellen, ob es sich um die Workstation- oder Server-Variante von Windows NT handelt, oder Windows XP Professional von der Home Edition unterscheiden. Auch das Erstellen von Updates wird einfacher, denn komplizierte Konstruktionen mit ADDLOCAL und REINSTALL sind jetzt nicht mehr nötig. Außerdem ist nach dem Installieren der Laufzeitdateien kein Neustart mehr erforderlich. Erfreulicherweise kann man von diesen Verbesserungen auch in bestehenden Projekten profitieren, allerdings sind teilweise einige Modifikationen im Installations-Tool erforderlich, um die neuen Laufzeitdateien einzubinden.  Als Folge der Verbesserungen und Fehlerbehebungen in MSI 2.0 werden sich vorhandene Installationen und Patches möglicherweise ungewohnt verhalten oder sogar fehlschlagen. Selbst wenn Sie MSI 2.0 nicht mit Ihrem eigenen Setup-Paket vertreiben, kann die neue Version bereits auf dem Zielsystem vorhanden sein. Sie sollten MSI 2.0 daher zumindest in Ihre Test-Szenarien einbeziehen.
Artikel lesen
Geschrieben von Stefan Krüger

Installationsphasen und Einstellungen zur In-Script-Ausführung für benutzerdefinierte Aktionen in Windows Installer

Beim Erstellen einer benutzerdefinierten Aktion in InstallShield Professional - Windows Installer Edition hat man die Auswahl zwischen mehren Einstellungen zur In-Script-Ausführung:

Dieser Artikel erklärt, was die aufgeführten Optionen bedeuten und wie damit festgelegt wird, in welcher Installationsphase eine benutzerdefinierte Aktion ausgeführt wird. Der Artikel hilft, die benutzerdefinierte Aktion an der richtigen Stelle in die Benutzeroberflächen- oder Ausführungssequenz einzufügen, um Fehlermeldungen wie diese zu vermeiden: "Skript-Eintrag kann nicht geschrieben werden. Die Transaktion ist nicht gestartet." ("Cannot write script record. Transaction not started.")
Artikel lesen
Geschrieben von Stefan Krüger

ENGLISCH: English version of this article
RUSSISCH: Перевод на русский язык доступен по ссылке: http://www.installsite.ru/go/installationphases.htm

ENGLISCH Detecting Internet Explorer and Other Applications with Windows Installer

Often applications require that a certain version of Microsoft Internet Explorer or some other third party software be installed on the target system. For instance, HTML Help requires Internet Explorer 3.0. This article explains how to search for Internet Explorer 5.5 or above and abort setup with an error message if it is not found. The same technique can be used to search for other applications.
Artikel lesen (englisch)
Geschrieben von Stefan Krueger

ENGLISCH Custom Setup Options in Windows Installer

Most Windows Installer based setups offer you to perform a Custom setup type, where you are presented a tree view of all features. Attached to each feature is a drop down menu with options as shown in the screen shot below:

Feature options

It's not very obvious how Windows Installer decides which choices will be displayed, what their effect is in your setup at runtime, how they relate to the settings in the feature and component properties of your project, and what you can do to remove undesired options. This article tries to shed some light on all these secrets. It is mainly based on observations and experiments, since I didn't find most of this documented in the Windows Installer SDK.
Artikel lesen (englisch)
Geschrieben von Stefan Krueger

ENGLISCH Component, package, product and upgrade codes in Windows Installer

You can seen these alphanumeric strings in curly braces - also known as GUIDs - in many places in InstallShield Professional - Windows Installer Edition. This article describes the purposes of these component IDs, package codes, product codes and upgrade codes. It gives guidelines when you should change these codes and when not. And it explains why you can't use human readable strings in these places. (This article was originally published in the December 2000 issue of the InstallShield Newsletter.)
Artikel lesen (englisch)
Geschrieben von Stefan Krueger

 

 

  

English News Discussions Windows Installer Related Tools More Help InstallScript About InstallSite Shop Site Search
deutsch Neuigkeiten Diskussionsgruppen Windows Installer MSI FAQ Artikel     Shop Suche

Copyright © by InstallSite Stefan Krueger. All rights reserved. Legal information.
GERMAN Impressum,Datenschutzerklärung, Haftungsausschluss
By using this site you agree to the license agreement. Webmaster contact.